Cathrins Blog

Mein Lauf zu mehr Wohlbefinden

Schluss mit Schoki – her mit den Energyballs

Also, wenn ich mal Zwischenbilanz ziehe, dann muss ich ja auch mal auf mein Gewicht schauen. Das stagniert… Gut, Muskeln wiegen mehr als Fett. Aber, um ehrlich zu sein, ich habe mir in der Osterwoche jeden Tag im Schnitt eine halbe Tafel Schokolade eingepfiffen… Und dabei nicht zuzunehmen, ist auch schon ein Erfolg. Dennoch: jetzt ists auch mal wieder gut und es muss ohne Schokolade gehen. Ich konnte mich noch an sehr leckere Energy Balls von einer Freundin erinnern – und jetzt ist es mal an der Zeit, sie selbst zu machen.

Also Rezept besorgt und die Zutaten dazu und dann im Team ans Werk. Auffallend ist, dass kein Zucker und auch kein Fett verwendet wird. Während der Zubereitung hab ich mir gleich überlegt, dass die Dinger eigentlich Power-Balls heißen müßten, den wenn man keine Küchenmaschine besitzt, kann man beim Zerkleinern der Zutaten ganz schön ins Schwitzen kommen. Aber alles in allem geht es ganz schnell – bis auf die Stunde Ruhezeit im Kühlschrank.

Und siehe da, die Energyballs schmecken nicht nur mir, sondern auch meinem Freund und sogar den Kindern sehr lecker. Und das Gute daran ist, dass schon nach zwei bis drei Stück mein Süßigkeitenbedarf gedeckt ist – und das ganz ohne Industriezucker. Als nächstes werde ich mich an Müsliriegel wagen.

Fazit: Auch ohne Industriezucker kann man leckere Energyballs zubereiten.

2017_04_28_3
2017_04_28_2
2017_04_28_4
2017_04_28_1

Nächster in Artikel

Vorheriger in Artikel

Antworten

© 2019 Cathrins Blog

Thema von Anders Norén