Cathrins Blog

Mein Lauf zu mehr Wohlbefinden

Über mich

Ich heiße Cathrin und bin 45 Jahre alt. Ich bin in Berlin geboren und habe diese Stadt noch nie länger verlassen, außer, um in den Urlaub zu fahren.

Geschuldet ist dies sicher meiner Arbeit. Ich habe mein Abitur gemacht und direkt im Anschluss daran angefangen, in der Firma meines Vaters zu arbeiten. Es ist ein klassischer Haushalts- und Eisenwaren-Laden, wie es heute nicht mehr viele gibt.

Vor knapp fünfzehn Jahren habe ich die Firma übernommen und in Cathrin Arncken – Haushalts- und Eisenwaren umbenannt.

Ich liebe meinen Beruf. Er ist abwechslungsreich und ich bin viel mit Menschen zusammen. Ich habe eine Mitarbeiterin und das große Glück, daß wir uns sehr gut ergänzen. Fast jeden Tag bekommen wir viel positives Feedback. Was will man mehr?

Seit 24 Jahren bin ich in einer festen Beziehung und habe eine 10-jährige Tochter und einen 7-jährigen Sohn, die mich im Alltag sehr fordern.

Mit 45 merke ich deutlich, dass ich etwas tun muss, um fit zu bleiben, damit ich mein Pensum auch in den nächsten Jahren noch gut bewältigen kann. Deshalb habe ich mich entschlossen, ab heute (20.02.2017) aktiv zu werden.

Auch wenn es mir schwer fällt: ich werde joggen. Für mich als Laufmuffel ist das ‚ne echte Herausforderung. Aber ich muss mehr tun. Da gibts kein Vertun, ich komme eh nicht drumrum. Sicher nicht jeden Tag, aber mehrmals pro Woche. Begleite mich doch einfach auf meinem Weg.

Eine Freundin brachten mich auf die Idee, darüber einen Blog zu schreiben. Sie fände das spannend. Außerdem, wenn das so öffentlich ist, dann ist das ja auch eine Verpflichtung und motiviert mich, dranzubleiben.  Für alle, denen es ähnlich geht wie mir, schreibe ich diesen Blog.

Ich freue mich über Anregungen und Tipps, Feedback, Aufmunterungen, Verbesserungsvorschläge, über Deine Geschichte, über Deinen Weg.


Was mir wichtig ist: Aktuell hört man ja häufig davon, wie von Einigen  Kommentare mißbraucht werden, um ihren Frust abzulassen oder andere anzugreifen. Bitte such Dir einen anderen Blog, wenn Du so tickst. Jeden, der hier einen Kommentar abgeben möchte, lade ich herzlich dazu ein – solange es auf Augenhöhe, mit Achtung und Respekt erfolgt. Um das sicherzustellen, habe ich mich dazu entschlossen, jeden Kommentar zu lesen, bevor ich ihn freischalte oder lösche. Deshalb meine Bitte: schreibe bitte nur Kommentare, die Du auch selbst in Deinem Blog veröffentlichen würdest, zu denen Du also 100%ig, auch mit Deinem Namen, stehst. Ich danke Dir und freu mich, von Dir zu lesen.

© 2018 Cathrins Blog

Thema von Anders Norén